Photovoltaik-Anlage mit 13,68 KWp

Photovoltaik-Anlage mit 5,58 KWp

Photovoltaik-Anlage mit 11,25 KWp

Photovoltaik

Allgemeines:

Photovoltaik bezeichnet die Umwandlung von Lichtenergie (meist Sonnenenergie) in elektrischen Strom. Die Technik der Photovoltaik gewinnt in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung, denn Erdgas und -öl werden rar und immer teurer.

Der über die Solarzellen generierte Gleichstrom wird über einen Wechselrichter in Wechselstrom umgewandelt. So kann der Strom ins öffentliche Stromnetz eingespeist werden. Dafür gibt es eine Vergütung, mit der man die Photovoltaik-Anlage finanzieren kann. Sonneneinstrahlung ist überall in Deutschland so hoch, dass sich die Installation einer Photovoltaik-Anlage lohnt. Nach Süden ausgerichtete PV-Anlagen mit einer Neigung von 30 Grad erzielen den höchsten Stromertrag.

Ein nach Südwesten oder Südosten zeigendes Dach mit einer Neigung zwischen 25° und 60° führt zu einem leicht verringerten Energieertrag. Verschatten Schornsteine, Bäume oder angrenzende Gebäude das Dach, auf dem eine Photovoltaik-Anlage angebracht werden soll, kann dadurch die Effektivität der Stromerzeugung wesentlich beeinflusst werden

Vorteile:
Leistungen:

» Unsere Referenzanlagen - Photovoltaik in Berlin und Brandenburg

» Angebotsanfrage


Schuster Dachbau
Centrosolar
EWS GmbH & Co. KG